Kampagne für all die unabkömmlichen Helfer

Liebe Freunde des Fördervereins,

in den aktuellen Zeiten ist nichts mehr wie es war. Umso wichtiger ist es, dass wir all denen Danken, die
zur Zeit erstaunliches leisten. Zeigen wir es Ihnen, dass wir dankbar.

Machen Sie mit:

Drucken Sie die PDF-Datei aus , schneiden Sie das Herz aus aus und tragen Sie es an ihre Jacke

  • wenn Sie in den Supermarkt oder zum Bäcker gehen
  • wenn Sie zum Arzt gehen
  • wenn der Pflegedienst zu Ihnen nach Hause kommt
  • wenn Sie einfach gerade jetzt jemanden Danke sagen wollen


Das ist ein Zeichen unserer Solidarität in einer Zeit, in der unser Leben so drastisch verändert wird.

Danke fürs mitmachen.
Teilen Sie die Aktion in den sozialen Netzwerken, denn Danke kann man nicht oft genug sagen.

Junge Selbsthilfe unterwegs - Sport macht auch beim Zuschauen Spaß

Selbsthilfe ist vielseitig und am 08.03.2020 konnten die Mitglieder der SHG Junge Selbsthilfe Regenbogen dies hautnah beim Handballspiel der 1. Bundesliga zwischen dem SC DHFK Leipzig und den Eulen Ludwigshafen in der Arena Leipzig selber erleben.

Zusammen mit einigen anderen Mitgliedern des Abstinenzclubs hatten wir die Möglichkeit mal Bundesligaluft zu schnuppern. Möglich wurde dies durch die Charity-Tickets des SC DHFK Leipzig, für die wir uns hier noch einmal recht herzlich bedanken möchten.

Wir hatten eine Menge Spaß, die Stimmung in der Halle war fantastisch und so mitreißend, dass niemand von uns lange auf den Stühlen sitzen blieb. Selbsthilfe heißt ja nicht immer nur im Kreis zu sitzen und für sich zu sein, sondern auch mit anderen (egal welchen Alters) sich in Neuland zu wagen und so ein sportlicher Rahmen ist dafür bestens geeignet. Für die Meisten war es das erste Bundesligahandballspiel in ihrem Leben. So etwas schweißt zusammen und etwas Neues probiert sich unter Freunden immer besser aus als alleine. Das Erlebte hat uns direkt animiert weitere gemeinsame Unternehmungen wie zum Beispiel einen Grillnachmittag zu planen und wir freuen uns schon auf viel Spaß, tolle Gespräche und leckeres Essen.

Ich freue mich auf jeden Fall schon sehr auf die nächsten tollen Erlebnisse mit euch Selbsthilfeaktiven.

Bis dahin wünsch ich allen eine schöne und gute Zeit.

Viele Grüße,
Euer Basti

„Gemeinsam statt Einsam“

Absage der Mitgliederversammlung

Liebe Mitglieder,

in Anbetracht der aktuellen präventiven Schutzmaßnahmen aufgrund des Covid-19 möchten wir unseren Beitrag leisten und unsere geplante Mitgliederversammlung vom 26.3.2019 verschieben. Der neue Termin wird zeitnah bekannt gegeben.

Kommen Sie gut durch die angespannte Zeit und bleiben Sie gesund!

Mit herzlichen Grüßen

Dieter Rienaß
Vorsitzender

Werden Sie mit 25 € pro Quartal Fördermitglied – bitte unterstützen Sie uns!

Der Verein freut sich über jedes Fördermitglied, welches die Arbeit im Zentrum für Drogenhilfe unterstützen möchte. Fördermitglieder sind laut der Satzung des Fördervereins Zentrum für Drogenhilfe e.V. zur Mitgliederversammlung nicht stimmberechtigt. Mit einem Mindestbeitrag von 25 € pro Quartal leisten Sie Ihren Beitrag in der finanziellen Unterstützung wichtiger zusätzlicher Projekte.