2. Friesen-Sommer Teil 2

Am 30.08.2007 fand um 19.00 Uhr der zweite Teil des diesjährigen Friesensommers im ehemaligen Friesenkrankenhaus statt. Das Zentrum für Drogenhilfe als Veranstalter lud zum Kabarettabend „Die perfekte Notlösung“ mit Katrin Hart und Lutz Künzel. Die Veranstaltungsreihe „Friesensommer„ initiiert als Benefizaktion zugunsten des Förderverein Zentrum für Drogenhilfe e.V., erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Waren es 2006 noch ca. 40 - 60 Besucher pro Veranstaltung kamen in diesem Jahr 70 - 80 Zuschauer. Ganz im sächsischen Gemütlichkeitssinn wurde diesmal gelacht und gesungen. Katrin Hart setzte die Tradition ihres verstorbenen Mannes fort, befand, dass die Sachsen „arm dran sind, so ohne Dialekt“ und trällerte zu „Sing mei Sachse sing“ genau so herzerfrischend mit, wie das Publikum. Lutz Künzel sorgte für die musikalische Umrahmung und löste das Rätsel um die Namensgleichheit mit dem Prinzen-Sänger Tobias Künzel auf – dem Song „Das ist alles nur geklaut“ könne er nur zustimmen, so ist es halt unter Brüdern. Trotz Schlecht-Wetter-Verlagerung nach innen in den Gang des Gebäudes („das ist der zweit ungewöhnlichste Ort nach einer Tankstelle wo wir auftreten“ – Katrin Hart) herrschte ausgelassene „Volksfeststimmung“.
Ein gelungener Abend, auch für die Kasse des Fördervereins Zentrum für Drogenhilfe e.V., welche eine Spende von 315,00 €, buchen kann.


Impressionen der Veranstaltung: