Sie sind hier

2. Friesen-Sommer Teil 1

Am 15.06.2007 fand um 19.00 Uhr der erste Teil des diesjährigen Friesensommers als Open Air Veranstaltung im Gelände des ehemaligen Friesenkrankenhauses statt. Das Zentrum für Drogenhilfe als Veranstalter überlegte angesichts der Gewitterprognosen lange, ob drinnen oder draußen bestuhlt werden soll. Letztendlich entschied man sich für draußen und es sollte belohnt werden. 67 Zuschauer erlebten bei sommerlichen Temperaturen einen herausragenden Meigl Hoffmann in "Lass Dir bloß die Nase ändern!" . Reelle und fiktive Zeitzeugen kamen zu Wort, die Reutter auf die eine oder andere Art begegnet sind oder sein könnten. Sie berichteten dabei im Wechsel mit Reutters Couplets von ihren persönlichen Erfahrungen mit "Otto" und zeichneten dadurch auch menschlich ein eindrucksvolles Bild des beliebten Kleinkunst-Klassikers. Sämtliche Figuren des Programms wurden von dem vielseitigen Sänger und Kabarettisten Meigl Hoffmann gespielt, der - wie auch die Presse schon öfter meinte - dem Liedersänger nicht nur äußerlich verblüffend ähnlich sieht, sondern diesen als Darsteller nahezu perfekt verkörpert. Nach seinem einstündigen Programm, das begleitet wurde durch Donnergrummeln, setzte der Regen ein. Auf seinen wohlverdienten Applaus musste Hoffmann dadurch verzichten, die Zuschauer auf die Zugabe. Zugunsten des Fördervereins Zentrum für Drogenhilfe e.V. gingen Spenden von 263,00 € ein.
Am 30. 8. 2007 folgt 19.00 Uhr Teil 2 des Friesensommers mit Katrin Hart und Lutz Künzel im Programm „Die perfekte Notlösung“.


Impressionen der Veranstaltung:

Meigl Hofmann
Meigl Hofmann


Meigl Hofmann
Meigl Hofmann


Meigl Hofmann
Meigl Hofmann

Für eine größere Ansicht
bitte mit der Maus über die
Bilder fahren.

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer