Neues Projekt „Junge Selbsthilfe Regenbogen“ gestartet

Die Selbsthilfe Regenbogen hat ein neues Projekt für ihre jungen Mitglieder gegründet. Am 25.04.2019 trafen sich erstmalig junge interessierte Suchtkranke zu einer kleinen Kennenlernrunde, in der erste Ideen für ein Angebot gesammelt wurden. Neben einer klassischen Selbsthilfegruppe wünschen sich die Meisten Aktivangebote (z.B. Kletterwald) und kleine Kreativprojekte wie die Erstellung einer eigenen Zeitschrift, die ein bis zweimal im Jahre erscheinen soll. Ende Mai gab es eine zweite Zusammenkunft, in der die neue Selbsthilfegruppe ins Leben gerufen wurde, die sich jeden Donnerstag 16:30 Uhr treffen möchte. Neben der Besprechung von Alltagsthemen zur Abstinenzstabilisierung, soll die Gruppe für die Entstehung von Kreativangeboten genutzt werden.