Lotsennetzwerk Leipzig

Lotsenarbeit Leipzig
Lotsen sind Menschen, die selbst eine Abhängigkeitserkrankung aufweisen und Erfahrung mit der stabilen Bewältigung dieser haben. Sie können somit Hilfe und Vorbild für andere Menschen sein. Die „Lotsenarbeit in der Sucht-Selbsthilfe“ soll eine Unterstützung von suchtkranken Menschen durch abstinent lebende Suchtkranke darstellen.
Die Lotsen/Lotsinnen begleiten und unterstützen den Suchterkranken auf dem Weg zur stabilen Abstinenz und arbeiten mit Fachkräften der Suchthilfe zusammen, um den Zugang zu Hilfeangeboten zu ermöglichen.
Der Lotse kann nur der Begleiter sein. Der Macher ist immer der Betroffene selbst.



Zielgruppe
Menschen, die aus der Sucht aussteigen möchten, es wiederholt versuchten, aber aus eigener Kraft nicht schaffen.

Ziele des Projektes

  • Verbesserung der Lebensqualität und -umstände
  • Stabilisierung des Gesundheitszustandes
  • Unterstützung längerer Abstinenzphasen
  • Minderung von Anzahl und Umfang der Rückfälle (Verhinderung des „Drehtüreffektes“)
  • Vermittlung zu weiteren Hilfeangeboten
  • Reintegration in die Selbsthilfe und in das Suchthilfesystem


Kontakt:

Förderverein ZfD e.V.
Lotsennetzwerk Leipzig
Friesenstr. 8
04177 Leipzig
Tel.: 0341-444 22 21
Fax: 0341-444 22 11
Mail: lotsennetzwerk@fzd-leipzig.de
Projektleitung: Dieter Rienaß, Stephan Apelt

Dieses Projekt wird unterstützt durch die:

Barmer