Sie sind hier

Projektnews - Selbsthilfe Regenbogen

BARMER unterstützt Nordic Walkingprojekt der Selbsthilfe Regenbogen

Die Selbsthilfe Regenbogen hat mit ihrem Nordic Walkingprojekt ein neues Aktivangebot für bewegungsfreudige Suchtkranke ins Leben gerufen. Neben dem Effekt der Kalorienverbrennung werden beim Nordic Walking Ausdauer, Kraft und Koordination trainiert. Durch den Bewegungsablauf werden 85% der gesamten Muskulatur des Körpers aktiviert und trainiert. Der gesundheitliche Nutzen ist mit anderen Ausdauersportarten zu vergleichen und umfasst die Stärkung der Muskeln, Sehnen, Gelenke, Knochen, des Herzkreislaufsystems, der Atmung, des Stoffwechsel- und Immunsystems, des Nervensystems und der Psyche. Durch den jahrelangen Konsum von Suchtmitteln ist der Körper geschwächt und die Psyche belastet. Das Nordic Walkingprojekt stellt eine Möglichkeit dar, Körper und Geist zu stärken.
Wir bedanken uns bei der BARMER Leipzig, die durch eine Dauerleihgabe der Walkingstöcke die Umsetzung des Projektes ermöglicht hat.

Unser Auftritt zum Weltspieletag am 11.06.2016

Zwei Tage nachdem wir zum Tag der Angehörigen im Regenbogen aufgespielt haben kam direkt das nächste Highlight:

Der Weltspieletag in Reudnitz!

Das Programm stand, wir waren eingespielt und voller Vorfreude darauf, was uns an diesem Tag erwarten würde, denn wie wir wissen sind Kinder ja bekanntlich ein sehr strenges Publikum.
Was soll ich sagen: Es war ein voller Erfolg!
Mit Lampenfieber (was ja definitiv dazu gehört), der Sonne im Rücken und einem neugierigen Publikum starteten wir mit dem Rock-Klassiker „Bad Moon Rising“ und schon nach den ersten paar Takten tanzten und klatschten die Kinder und Eltern fleißig mit.
Im Laufe des Nachmittags spielten wir immer mal wieder ein paar Lieder und zum Abschluss des Tages gab es sogar noch eine kleine Jamsession mit einem italienischen Gitarristen, bei der Alle noch einmal kräftig mitrockten.
Kurz um, wir hatten eine Menge Spaß!

8. Leipziger Selbsthilfe- und Angehörigentag

Zeitgleich zum Cup of Pearl fand auch der 8. Leipziger Selbsthilfe- und Angehörigentag statt. Informationen bekommen, andere Lösungen und neue Ideen finden, Unterstützung und Hilfe erhalten, sich gegenseitig beistehen, sich engagieren, neue Menschen kennen lernen. All das macht Selbsthilfe aus. Informieren, ausprobieren und mitmachen, damit aus dem "Ich müsste mal ..." ein "Ich bin dabei!" wird. Was alles trotz Einschränkungen möglich ist, konnten die Teilnehmer an den Infoständen der Selbsthilfegruppen und -vereine, den Wettbewerben und den Sport- und Bewegungsangeboten erfahren.

9. Cup of Pearl

Bereits zum 9. x veranstaltet die Sportwissenschaftliche Fakultät der Universität Leipzig den „Cup of Pearl“ – ein Fußball- und Volleyballturnier für Leipziger Beratungsstellen für Suchterkrankungen und Vereine, die mit psychisch beeinträchtigten Menschen arbeiten. Sie kämpfen um den begehrten "Cup of Pearl". Im Mittelpunkt stehen der Spaß an der Bewegung und das Miteinander. Erstmalig fand das Turnier im Freien statt (Austragungsort war das Testfeld in der Jahnallee 59).

2. Tischtennistunier der Selbsthilfe Regenbogen in der Sporthalle im Kantgymnasium

Am 22.04.15 fanden 7 Frauen und 9 Männer sowie 3 Schüler und eine Schülerin den Weg in die SH im Kantgymnasium.
Der Einladung folgten auch 2 Männer von der Alternative 2 über die sich die Teilnehmer vom Regenbogen sehr gefreut haben.

Sucht-Selbsthilfe der SBB Regenbogen feiert 30-jähriges Bestehen

Das Jahr 2013 ist ein ganz besonderes für die Sucht-Selbsthilfe „Regenbogen“, denn sie feiern 30 Jähriges Bestehen. Zur Gestaltung dieses Jubiläums gründeten sich Anfang des Jahres 3 Arbeitsgruppen mit den Themenschwerpunkten Broschüre, Video und Feier.

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer