Sie sind hier

1. Tag der Angehörigen am 09.06.2016

Dieses Jahr veranstaltete unser Verein erstmalig ein Fest speziell für die Angehörigen suchtkranker Menschen. Das Ziel war es den Angehörigen Danke zu sagen. Danke für die Unterstützung, welche wir während im Genesungsprozess erhalten haben.
Der Vorstand machte sich Gedanken, wie die Vorbereitung und Organisation des Tags der Angehörigen durchgeführt werden könnte.
Am Tag selbst trafen bereits um 12 Uhr alle Helfer aus den einzelnen Projekten des Fördervereins ein und bereiteten alles bestens vor. Es hat Spaß gemacht wie alle angepackt und mitgemacht haben.
14 Uhr begrüßte unser Vorsitzender Dieter Rienaß alle Betroffenen und ihre Angehörigen und eröffnete mit einer kurzen Rede den Tag der Angehörigen.
Man traf sich bei Kaffee und Kuchen, tauschte sich aus und probierte alkoholfreie Cocktails an der Cocktailbar. Der absolute Renner war die Gulaschkanone und auch die Bratwürste gingen weg wie warme Semmeln. Hier unser besonderer Dank an Eberhard K., der für das Catering und die Essensausgabe gesorgt hat!!
Es wurde aber nicht nur getrunken und gegessen. Unsere Band „Trockenrock“ (in neuer Besetzung) zeigte was sie drauf hat und spielte sowohl bekannte, als auch neu einstudierte Songs. Zwischendurch sorgte unser DJ Ralf mit entspannter Musik für das Wohlbefinden aller Anwesenden.
Unser stellvertretender Vorsitzender Frank G. hatte sich den Spielen mit den kleinen Angehörigen(den Kindern) verschrieben. Mit Sackhüpfen, kleinen Ballspielen und vielen anderen Sachen waren die Kinder voll dabei. Das spontan angesetzte Tauziehen der Erwachsenen kam ebenso richtig gut an. Die Praktikantinnen Susanne und Sophia aus dem Fachbereich Familienhilfe unterstützten Frank bei seinen Spielen und boten außerdem noch Kinderschminken an, was natürlich sehr gut bei den Kindern ankam. Für diesen tollen Einsatz nochmal unser herzlicher Dank!
Es präsentierten sich auch das Team Wendepunkt mit einen Stand (wo gedruckte T-Shirts u.v.a. angeboten wurde). Unser Keramikexperte aus dem Regenbogen zeigte kleine feine Keramiksachen, was Interesse bei den Angehörigen hervorrief.
Auch unser neuer Schirmherr Tino Böttcher ließ es sich nicht nehmen und besuchte unseren Tag der Angehörigen. Da er selbst Angehöriger eines suchtkranken Menschen ist, begrüßte er die Idee einen Tag für die Angehörigen zu veranstalten sehr.
Insgesamt wurde unser Fest von ca. 120 Personen und 25 Kindern besucht.
Der gesamte Vorstand bedankt sich bei allen Helfern und Unterstützern für das tolle Engagement!

Es war ein gelungener Tag der Angehörigen und es soll nächstes Jahr einen zweiten geben.

Frank Günther

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer